Am dritten Tag verschlug es uns ins Dean Villige, wo wir einen kleinen Spaziergang entlang des Flusses Leith unternahmen.

Am Ende kamen wir natürlich mal wieder auf einen Friedhof. Dieses mal war es der Dean Cemetery, welchen es seit 1846 gibt. Hier findet man neben tollen alten Gräbern auch wunderschöne alte Bäume.

Auf dem Weg zum Bus kamen wir noch an ein paar schönen Fotomotiven vorbei.

Als wir in der Princess Street aus dem Bus stiegen und eigentlich weiter zum Botanischen Garten wollten, machten wir jedoch noch einen Umweg über den Friedhof der Parish Church of St Cuthbert, dem Bahnhof und dem Scott Monument.

Irgendwann kamen wir dann endlich im wirklich wunderschön angelegten Botanischen Garten an. Wir trafen auf einen Mann, mit vielen Nüssen und süssen Anhängern! Der Mann verteilte an andere im Garten und somit auch an uns ein paar Nüsse, damit wir die kleinen Eichhörnchen füttern konnten!